Vanessa Büchler / Top motiviert fand sich das Damen 3 am Dienstag für die 2. Cup Runde in Baldegg ein. Zum ersten Mal schaffte es das Damen 3, die erste Cup Runde mit einem Sieg abzuschliessen.

Zu 10 und damit vollzählig starteten wir das Spiel. Der Start des ersten Satzes klappte gut. Mit gezielten Services und kontrollierten Angriffen waren wir im ersten Satz in der ersten Hälfte oftmals ein, zwei Punkte voraus. Punkt um Punkt ging das Spiel voran. Muotathal schien überrascht über unseren Start und wachte erst in der zweiten Satzhälfte auf. Die Hochdorferinnen konnten die Leistung vom Start des Spiels nicht halten und gelangen in Rückstand. Muotathal zeigte ihr ganzes Können und beendeten den Satz mit 25:16 für sich.

Mit zwei Wechsel startete das Team von Hochdorf in den zweiten Satz, immer noch motiviert, dieses Spiel zu gewinnen. Im zweiten Satz schlichen sich vermehrt Fehler in die eigene Spielhälfte. Trotz zum Teil starken Angriffen gelang es den Hochdorferinnen nicht, diesen Satz für sich zu entscheiden.
Im 3. Satz war uns bewusst, dass uns mit Muotathal ein starker Gegner auf der anderen Seite gegenüberstand. Nur wenn wir unser bestes Volleyball abliefern, konnten wir mit der Leistung des Gegners mithalten. Die Hochdorferinnen bekamen im 3. Satz Mühe mit den Annahmen, was dazu führte, dass kein Druck mehr im Angriff erzielt werden konnte. Auch der 3. Satz ging an den klar besseren Gegner mit 25:13.

15.10.2019 / SVRI Cup: Audacia Hochdorf – Volley KTV Moutathal 1 / 0:3 (16:25, 16:25, 13:25) 64min, Sporthalle Baldegg, Hochdorf mit: Wechsler, Albisser, Büchler, De Breus, Decurtis, Müller, Riedel, Schmid, Spörri, Starkl