Andrea Schär /
L igaerhalt war das Saisonziel. Es wäre wohl im letzten Match gegen Küssnacht zum Showdown gekommen, nun landeten wir mit ihnen im Lostopf. Das Glück lag auf unserer Seite und so beendeten wir die Saison auf dem sechsten Schlussrang.
O hne Verletzungen waren wir nicht durch die Saison gekommen, doch durch das grosse Kader von 15 Spielerinnen konnten diese, wie auch Auslandaufenthalte und andere Zwischenfälle aufgefangen werden; teilweise mussten Spielerinnen sogar zu Hause bleiben.
S iegen konnten wir nur gegen das zum Schluss auf dem letzten Platz liegende Team aus Ebikon. Gute Leistungen und insbesondere eine Steigerung zur letzten Saison in der vierten Liga waren dennoch deutlich erkennbar.
G anz herzlichen Dank an Vali, den wir nach dieser Saison in Richtung Juniorinnen verabschieden müssen.
L eider gehört auch Nici nicht länger zum Damen 2 und Stephi wird den Trainings nur noch als Gast bewohnen. So wird es dennoch mit 13 Spielerinnen in die neue Saison gehen.
Ü ber einen neuen Trainer/eine neue Trainerin würden wir uns freuen… Wir sind auf der Suche.
C orona hat die Saison abrupt beendet und wird auch unseren Trainingsstart bestimmen, doch
K omme, was wolle: Wir freuen uns, bald wieder in der Halle trainieren und auch neben dem Feld mal was unternehmen zu können.