Monika Bucher / Das letzte Vorrundenspiel der Meisterschaft spielte das 3. Damenteam des Audacia Hochdorf gegen Steinhausen, welches aktuell am Ende der Tabelle steht. Gemäss der Tabelle war das Ziel klar: Ein Sieg!

Hochdorf startete etwas verhalten in die Partie. Die Spielerinnen mussten sich auf dem Feld zuerst zurechtfinden, da die Startaufstellung etwas anders war als gewohnt: Die Spielerinnen standen nicht wie sonst auf ihrer gewohnten Startposition. Nach einigen Ballwechseln lagen die Hochdorferinnen somit etwas im Rückstand, welchen es galt aufzuholen, was ihnen dann auch gelang und der erste Satz konnte mit 25:23 knapp ins Trockenen gebracht werden.

Die weiteren beiden Sätze waren geprägt von guten Angriffen von Seiten der Hochdorferinnen, dennoch wurden die Bälle durch die Gegnerinnen immer wieder verteidigt, was oft zu langen Ballwechseln führte. In der Annahme konnten die Hochdorferinnen, beim stark aufspielendem Gegner keine gute Statistik vorweisen. Viele Bälle fanden den Weg nicht zur Zuspielerin, was den Spielaufbau erschwerte oder teils verunmöglichte. Spielercoach Müller liess dennoch alle Spielerinnen auf ihre Kosten kommen, was bei einem Gegner auf dem untersten Tabellenrang auch möglich sein sollte. Zusammengefasst spielten die Hochdorferinnen nicht auf dem gewohnten Niveau. Das Ziel, die Partie zu gewinnen, wurde dennoch mit einem 3:0-Sieg erreicht.

Der Teamgeist wurde mit diesem Sieg und dem anschliessenden Essen sicherlich gefördert und das Team geniesst nun die Volleyballfreie Weihnachtszeit und hofft Anfang Jahr wieder ihrem geliebten Sport nachgehen zu dürfen.

VBC Steinhausen – Audacia Hochdorf 3: 0:3 (23:25; 17:25; 21:25)

Hochdorf: Badic, Bucher, Büchler, Müller, Preisig, Riedel, Schmid, Schmidli, Wechsler.

Bemerkung: Hochdorf ohne Bühler (krank).